Lehrkräfte und Kita-Personal
Die „Bauchschmerzen“ mit der geänderten Impfreihenfolge

Aus den Daten einer in Israel durchgeführten Studie, geht hervor, dass eine Impfung mit dem von Biontech und Pfizer entwickelten Vakzin dazu führt, dass Geimpften nicht mehr ansteckend sind. Auch schwere Krankheitsverläufe sollen zu rund 99 Prozent ausgeschlossen sein, wie das israelische Gesundheitsministerium am Samstagabend bestätigte. In Israel haben fast die Hälfte der Bewohner zumindest eine erste Impfung erhalten, ein Drittel ist bereits zweimal geimpft. In Deutschland haben erst rund vier Prozent der Menschen zumindest eine Erstimpfung erhalten, allerdings soll in den den nächsten Wochen deutlich mehr Impfstoff zur Verfügung stehen. Genau ein Jahr nach Bekanntwerden des ersten Covid-19 Falls wurden am Sonntag in Israel zahlreiche Maßnahmen zur Pandemiebekämpfung wieder gelockert. Während Geschäfte für die gesamte Bevölkerung wieder öffnete, blieb der Zugang zu Fitnessstudios, Hotels und Theatern denjenigen vorbehalten, die mit einem entsprechenden Nachweis beweisen konnten, dass sie bereits zwei Impfdosen erhalten haben.

Mehr

Schulen und Kitas werden schrittweise wieder geöffnet, Kita-Personal und Lehrkräfte sollen daher schneller als bisher vorgesehen geimpft werden. Das stößt nicht nur auf Zustimmung.

Letztlich sind Impfzentren eine Art Bahnhof, ein Drehkreuz, mit einem Ausgangspunkt und einem Ziel: weg von der Krise, zurück zur Normalität. Am Montag…