Goldene Tennis-Ära
Wir dürfen live miterleben, wie die Geschichte eines Sports neu geschrieben wird

Getrieben von der Jagd auf Rekorde: Novak Djokovic mit dem Pokal der Australian Open am Brighton Beach von Melbourne

© Graham Denholm/Getty Images

von Tim Sohr

22.02.2021, 16:57 Uhr

Er lässt einfach nicht locker: Novak Djokovic hat zum neunten Mal die Australian Open und sein 18. Grand-Slam-Turnier gewonnen. Mit dem Serben und seinen Rivalen Federer und Nadal sind Ausnahmeleistungen zur Regel geworden – was sie umso erstaunlicher macht.

Alexander Zverev spielte gut in seinem Viertelfinalmatch bei den Australian Open. Er hatte den ersten Satz gewonnen und später sowohl im dritten als auch im vierten Durchgang mit Break geführt – nur um sich am Ende dann doch den Straßenkämpferqualitäten des Weltranglistenersten Novak Djokovic geschlagen geben zu müssen. Er sei nicht weit entfernt gewesen, sagte der Hamburger hinterher: „Aber er ist ein Gewinner, das hat er wieder mal gezeigt.“ Und das hat Djokovic bis zum Ende des Turniers dann auch weiter gezeigt. Wie gewohnt.

Zverev ist immer noch erst 23 Jahre alt, er hat noch…