Vietnam
Nach geplatztem Gipfel: Trump bot Kim Jong Un Mitfluggelegenheit in der Air Force One an

Sehen Sie im Video: Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un zeigt der Welt neue ballistische Raketen.

Pjöngjang, Nordkorea: Nordkorea stellt neue ballistische U-Boot-Raketen vor. Kim Jong Un: Pukguksong-5 sei die stärkste Waffe der Welt. Nordkorea will Militärmacht und Atomarsenal ausweiten. Seit 2018 treibt Staatschef Kim Atom- und Raketen-Produktion an. Kim ist seit Dienstag Generalsekretär seiner Partei. Damit hat er seine Macht gefestigt.

Mehr

So eine Gelegenheit gibt es nur einmal: Auf ihrem zweiten Gipfeltreffen in Vietnam hat Donald Trump Kim Jong Un offenbar angeboten, ihn in der Air Force One mal eben nach Hause zu fliegen. Doch der nordkoreanische Diktator lehnte dankend ab.

Über das eigentümliche Verhältnis zwischen Donald Trump und Nordkoreas Diktator Kim Jong Un wurde schon viel berichtet. Zu Beginn der Amtszeit des früheren US-Präsidenten bedrohten und beschimpften sich beide noch, bis sie plötzlich von Amors Pfeil getroffen worden zu sein schienen. Legendär wie bizarr etwa die Post aus Pjöngjang, die Trump halb-ernst, halb-ironisch „Liebesbriefe“ nannte. Jetzt wurde ein weiterer liebestoller Akt der Polit-Romanze bekannt. Wie die britische BBC berichtet, soll der Chef des Weißen Hauses dem nordkoreanischen Staatschef eine Mitfluggelegenheit in der Air Force One angeboten haben.