Dax kämpft um Marke von 13.800 Punkten

Der Dax ist der wichtigste Aktienindex in Deutschland. Foto: Fredrik von Erichsen/dpa

© dpa-infocom GmbH

Verluste haben am heutigen Montag den Handelsauftakt am deutschen Aktienmarkt bestimmt. Die Marke von 13.900 Punkten im Dax fiel gleich zum Handelsstart. Nun kämpft der Leitindex um den Punktestand von 13.800 Punkten.

Anleger reagieren momentan nervös angesichts steigender Zinsen am Anleihemarkt. Zugleich bereiten die vorerst andauernden Corona-Beschränkungen Sorgen.

Im frühen Geschäft sank der deutsche Leitindex um 1,33 Prozent auf 13 807,25 Punkte. Der MDax der mittelgroßen Unternehmen büßte 1,61 Prozent auf 31.863,87 Punkte ein und für den Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 ging es um 1,20 Prozent abwärts.

Das Thema Zinsanstieg komme inzwischen auch an den Aktienmärkten zunehmend an, sagte Portfoliomanager Thomas Altmann von QC Partners in Frankfurt. «Steigende Finanzierungskosten schlagen unmittelbar auf die Unternehmensgewinne durch. Gleichzeitig werden Anleihen damit wieder eine echte Anlagealternative.» Es stelle sich nun die Frage, an welchem Punkt die Notenbanken intervenierten, da steigende Zinsen irgendwann zur…