RB Leipzig hat den nächsten Patzer des FC Bayern genutzt und das Titelrennen in der Bundesliga wieder spannend gemacht. Die Leipziger gewannen ohne größere Mühe mit 3:0 (1:0) bei Abstiegskandidat Hertha BSC und verkürzten den Rückstand auf den Tabellenführer aus München auf zwei Punkte. Vor zwei Spieltagen waren es noch sieben Zähler gewesen. Marcel Sabitzer mit einem angedrehten Flatterball (28. Minute), Nordi Mukiele mit einem Gewaltschuss aus kurzer Distanz (71.) und Willi Orban mit einem Kopfball (84.) sorgten für die RB-Tore. Die Berliner, die seit dem 3:0 gegen den FC Schalke 04 am 14. Spieltag auf einen Erfolg warten, sind weiter akut abstiegsgefährdet. Bei einem Spiel mehr liegen sie nur noch wegen des besseren Torverhältnisses gegenüber dem 16. Arminia Bielefeld auf Rang 15.

Frankfurt gewinnt Topspiel gegen Bayern

Rekordmeister Bayern München strauchelte unter den Augen von Bundestrainer Joachim Löw im Titelkampf der Fußball-Bundesliga. Der Tabellenführer unterliegt bei Eintracht Frankfurt mit 1:2 (0:2) und könnte bei einem Sieg von Verfolger RB Leipzig am Sonntag noch einmal unter Druck geraten. Daichi Kamada (12. Minute) und Amin Younes (31.) treffen für die Frankfurter, die weiter Kurs auf die erstmalige Teilnahme an der Champions League halten. Das 26. Saisontor von Robert Lewandowski (53.) war für die Bayern am Ende zu wenig. Der Rekordmeister ist nach dem 3:3 gegen Bielefeld und der Pleite in Frankfurt seit zwei Spielen sieglos – welch seltenes Phänomen! 

Leverkusen rettet in letzter Sekunde einen Punkt

Bayer Leverkusen hat seine Abwärtstendenz auch in der Fußball-Bundesliga fortgesetzt, eine weitere Niederlage aber gerade noch vermieden. Das Werksteam schaffte durch einen Treffer kurz vor dem Abpfiff ein 1:1 (0:1) beim FC Augsburg. Edmond Tapsoba erzielte in der fünften Minute der Nachspielzeit den Ausgleich. Florian Niederlechner hatte bereits in der fünften Minute zur Führung für die Augsburger getroffen, die den ersten Sieg nach…