Kaufpreise in Großstädten
Preise für Neubauwohnungen steigen weiter stark an

Blick in eine Straße mit Wohnhäusern in Düsseldorf

© Marcel Kusch / DPA

Eine moderne Neubauwohnung zu besitzen, ist für viele Menschen ein Lebenstraum. Allerdings explodieren die Preise für die begehrten Objekte in den Metropolen Deutschlands.

Trotz der Corona-Krise explodieren die Kaufpreise für Neubauwohnungen in deutschen Großstädten weiterhin. Laut einer aktuellen Datenauswertung der Internetseite Immowelt sind die Preise 2020 um bis zu 21 Prozent innerhalb eines Jahres gestiegen. 

Am teuersten waren Neubauwohnungen im vergangenen Jahr in München: Dort kostete eine 80-Quadratmeter-Wohnung mit drei Zimmern im zweiten Stock im Schnitt 9970 Euro pro Quadratmeter. In Hamburg mussten Investoren für eine vergleichbare Neubauwohnung 5860 Euro pro Quadratmeter aufbringen und in Berlin 5100 Euro, wie die Statista-Grafik zeigt.

Interview