Mitten in der Winterwetter-Krise
US-Senator Cruz räumt umstrittenen Mexiko-Trip ein – und verstrickt sich in Widersprüchen

Sehen Sie im Video: Winterstürme bringen Schnee und Eis selbst an die Golfküste der USA.

Nicht nur in Deutschland und in vielen Teilen Europas ist derzeit der Winter allgegenwärtig. Auch weite Teile der USA kämpfen mit Schnee und Eis. Am Montag hatte es im mittleren Westen stark geschneit. Die Menschen hier mussten mit großen Schneemassen, eisigen Temperaturen und heftigem Wind zurechtkommen. Nach Angaben des Nationalen Wetterdienstes breiten sich die arktischen Luftmassen in Richtung Süden aus, weit über Gebiete hinaus, die an das eisige Wetter gewöhnt sind. Es gab Wintersturmwarnungen für den größten Teil der Golfküstenregion, Oklahoma und Missouri. In Oklahoma City versorgte eine örtliche Kirche die Obdachlosen, die in Zelten den eisigen Temperaturen trotzten, mit dem Nötigsten. Die derzeitige Lage sei hart, sagt dieser Obdachlose: „Na ja. Es ist ziemlich kalt, wenn man draußen im Zelt ist und anfängt, sich zu bewegen. Ich habe Decken hier drin, Snacks, Überlebensnahrung. Und ich habe einen sehr guten Schlafsack.“ Es gab andere Menschen – wie diese Frau in Texas – die bei Eis und Schnee auch Spaß hatten. Andere hatten weniger Glück. Das Stromnetz musste teilweise ausgeschaltet werden, fast drei Millionen Menschen standen ohne Strom da.

Mehr

Texas erlebt einen beispiellosen Wintereinbruch: Hunderttausende Menschen harren seit Tagen ohne Strom aus, bei der Wasserversorgung gibt es Probleme. Mitten in der Krise setzt sich ein prominenter Senator in den Flieger nach…