Auto- und Lastwagenbauer
Daimler macht trotz Corona mehr Gewinn

2020 verbuchte Daimler unter dem Strich einen auf die Aktionäre entfallenden Gewinn von 3,6 Milliarden Euro. Das waren 1,2 Milliarden Euro oder 50 Prozent mehr als im Jahr zuvor. Foto: Marijan Murat/dpa

© dpa-infocom GmbH

Lange hat Daimler die Erwartungen gebremst, doch dann lief es deutlich besser als gedacht. Nun will der Autobauer schnell zurück in alte Renditezeiten. Und das nächste Großprojekt steht auch schon an.

Daimler hakt die Corona-Pandemie weitgehend ab und setzt sich wieder deutlich größere Ziele.

Schon für das laufende Jahr stellte Vorstandschef Ola Källenius wieder die Renditen in Aussicht, die die Aktionäre des Auto- und Lastwagenbauers jahrelang gewohnt waren – bevor die hohen Kosten für den Einstieg in die Elektromobilität und vor allem auch die teuren Diesel-Altlasten noch vor Corona den Gewinn in den Keller trieben.

«Das Jahr 2020 war ein Stresstest für beinahe jedes Unternehmen in fast jeder Branche», sagte Källenius. Aber trotz Pandemie habe man bewiesen, dass man die Transformation aus eigener Kraft vorantreiben könne, sagte Källenius. Der Konzern habe die Kosten reduziert und sei vor allem im zweiten…