Versuchsreihe
Britische Wissenschaftler infizieren Freiwillige mit Corona

Bis zu 90 Freiwillige zwischen 18 und 30 Jahren sollen in Großbritannien in einer neuen Versuchsreihe in einer «sicheren und kontrollierten Umgebung» dem Virus ausgesetzt werden. Foto: Alastair Grant/AP/dpa

© dpa-infocom GmbH

Sich absichtlich mit Corona anstecken, im Dienste der Wissenschaft? In Großbritannien ist genau das nun geplant.

Für ein besseres Verständnis des Coronavirus will Großbritannien absichtlich Probanden mit dem Erreger infizieren. Es handele sich um die weltweit erste solche «Human Challenge»-Studie zu Sars-CoV-2, teilte das Wirtschaftsministerium in London am Mittwoch mit.

Bis zu 90 Freiwillige zwischen 18 und 30 Jahren würden in einer «sicheren und kontrollierten Umgebung» dem Virus ausgesetzt. Gesucht würden gesunde, junge Menschen. Die Probanden würden nicht zuvor geimpft, sagte eine Ministeriumssprecherin auf Anfrage.

Das Projekt soll in den kommenden Wochen starten. Man wolle unter anderem herausfinden, wie das Immunsystem auf das Virus reagiert und wie Infizierte Viruspartikel in die Umgebung abgeben, hieß es. Die Studie werde auch eine zentrale Rolle bei der Entwicklung von Impfstoffen…