Kinder nicht geschützt
Tiktok im Visier von EU-Verbraucherschützern

Das Logo der internationalen Videoplattform TikTok des chinesischen Unternehmens ByteDanceist ist auf einem Smartphone zu sehen. Foto: -/AP/dpa

© dpa-infocom GmbH

Versteckte Werbung und potenziell schädliche Inhalte: Europäische Verbraucherschützer nehmen die beliebte Kurzvideo-App Tiktok ins Visier. Tiktok betonte, man nehme die «Sicherheit unserer Community, insbesondere unserer jüngeren Nutzer*innen» und die Einhaltung von Gesetzen sehr ernst.

Die beliebte Kurzvideo-App Tiktok gerät ins Visier europäischer Verbraucherschützer. Der europäische Verbraucherverband Beuc reichte am Dienstag eine Beschwerde über das Videoportal bei der EU-Kommission und dem Netzwerk nationaler Verbraucherschutzbehörden ein.

«Tiktok lässt seine Benutzer im Stich, indem ihre Rechte massenhaft verletzt werden», sagte Generaldirektorin Monique Goyens. «Kinder lieben Tiktok, aber das Unternehmen versagt darin, sie zu schützen.»

Konkret bemängeln die Verbraucherschützer etwa, dass Kinder und Jugendliche nicht ausreichend vor versteckter Werbung und potenziell schädlichen Inhalten geschützt würden. Auch sei das Vorgehen bei der Verarbeitung…