Europäische Raumfahrtagentur
Esa sucht neue Astronauten – vor allem Frauen sind gefragt

Esa-Astronaut Luca Parmitano bei einem Außeneinsatz an der internationalen Raumstation ISS

© Nasa / DPA

Erstmals seit mehr als einem Jahrzehnt sucht die Europäische Raumfahrtagentur wieder nach sogenannten Karriere-Astronauten für Weltraummissionen. Insbesondere Frauen sollen sich bewerben.

Flexibilität oder die Bereitschaft zu langen und weiten Reisen sind gefragt: Wer schon immer mal ins All wollte, kann sich ab 31. März bei der europäischen Raumfahrtagentur Esa bewerben. „Es ist Zeit, nach neuen Astronauten zu suchen und ich bin sicher, wir werden die besten finden“, sagte Esa-Generaldirektor Jan Wörner am Dienstag bei einer Online-Pressekonferenz. Die Esa will dabei ganz besonders auf Diversität setzen. „Vielfalt ist ein Gewinn“, so Wörner. Sie bereichere ein Team. Die Esa ermutigt insbesondere Frauen, sich zu bewerben.

Insgesamt sucht die Esa vier bis sechs sogenannte Karriere-Astronauten. Sie werden als festangestellte Esa-Mitarbeiter eingestellt und für die Weltraummissionen eingesetzt. Außerdem sucht die Organisation bis zu 20 Astronautinnen und Astronauten als Reserve. Sie können dann für spezifische Missionen ausgewählt werden. Für diesen Reservepool ist…