Die Morgenlage
Der Frost verabschiedet sich mit Blitzeis und Schneechaos

Ohne Hilfe kommt dieser wegen Glätte vom Weg abgekommendeTanklaster in Hamburg nicht weiter

© Christian Charisius / DPA

Gefrierender Regen in Norddeutschland, Kälteeinbruch auch in Texas +++ Salsa-Musiker Johnny Pacheco gestorben +++ Auschwitz-Komitee wirft Justiz Versagen vor +++ Nachrichtenlage am Dienstagmorgen.

Guten Morgen, liebe Leserin, lieber Leser,

die gute Nachricht lautet: Die strenge Kälte verzieht sich wieder. Aber vorher heißt es noch einmal Vorsicht. Denn Eisregen und Schnee haben vor allem in der Nordhälfte Deutschlands für Probleme und tun es teilweise noch immer. Stichwort: Blitzeis! Also gefrierender Regen oder Sprühregen mit Glatteis. Aus der Nacht wurden Glätteunfälle gemeldet, aber kein Schneechaos wie in der vergangenen Woche. Im Osten und Südosten geht der Schnee rasch in Regen über, um dann nachzulassen. In und um Hamburg sowie in Kiel aber brachte starker Schneefall den Bahn- und öffentlichen Nahverkehr durcheinander, in der Hansestadt musste der Hauptbahnhof kurzzeitig gesperrt werden. Ebenfalls mit dem Winter zu kämpfen haben die Texaner. Ungewöhnliche Kälte und massiver Schneefall ließen in Millionen Haushalten Strom und Heizung ausfallen. Medien zufolge, ist ein Teil der Stromausfälle auf eingefrorene…