Steuererklärung
Homeoffice – das können Sie alles von der Steuer absetzen

Sehen sie im Video: Homeoffice in Coronazeiten – wie beuge ich einem Burnout vor?

Mehr

von Daniel Bakir

15.02.2021, 19:37 Uhr

Wer 2020 im Homeoffice gearbeitet hat, kann das von der Steuer absetzen. Wie das geht und wer was absetzen kann, zeigt unser Überblick.

Im Corona-Jahr 2020 haben mehr Menschen von zu Hause gearbeitet als je zuvor. Während die einen sich ins Arbeitszimmer zurückziehen konnten, mussten andere improvisieren – den Küchentisch umfunktionieren oder sich ein Eckchen im Wohn- oder Schlafzimmer einrichten. Um diesen Herausforderungen Rechnung zu tragen, hat der Gesetzgeber die Möglichkeiten erweitert, das Homeoffice von der Steuer abzusetzen. 

Neue Homeoffice-Pauschale

Bisher galt: Wer kein Extra-Zimmer zum Arbeiten hat, kann auch in der Steuererklärung kein Arbeitszimmer absetzen. Weil das angesichts der durch die Pandemie erzwungenen Heimarbeit unfair erschien, hat der Gesetzgeber reagiert: Auch wer kein Arbeitszimmer hat, darf nun für jeden Tag, den er zu Hause und…