Wohnungspolitik
Linken-Chef Riexinger unterstützt Grüne in der Debatte um den Bau von Einfamilienhäusern

Riexinger fordert ein Umdenken im Wohnungsbau aus „sozialen Gründen und aus Gründen des Klimaschutzes“

© Britta Pedersen / DPA

Der Parteivorsitzende der Linken, Bernd Riexinger, fordert ein Umdenken beim Bau von Einfamilienhäusern. Mit dem Vorstoß unterstützt er Anton Hofreiter, welcher im Vorfeld Kritik gegenüber der Wohnungspolitik in Städten geäußert hatte. 

Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter erhält in der Debatte um den Neubau von Einfamilienhäusern Unterstützung von Bernd Riexinger. „Man muss den Flächenverbrauch reduzieren, aus sozialen Gründen und aus Gründen des Klimaschutzes“, sagte der Parteivorsitzende der Linkspartei in einem Interview mit dem Redaktionsnetzwerk Deutschland. „Deshalb können wir mit den Einfamilienhäusern nicht so weitermachen wie bisher. Wir sollten stattdessen in den Städten verdichten und Grundstücke so bebauen, dass mehr Wohnungen rauskommen – vor allem mehr bezahlbare Wohnungen.“

Riexinger springt Hofreiter nach harscher Kritik zur Seite

Anton Hofreiter hatte sich zuvor in einem Interview mit dem „Spiegel“ skeptisch…