G7-Treffen
Johnson will für gemeinsame Impfstoff-Verteilung werben

Boris Johnson, Premierminister von Großbritannien. Foto: Scott Heppell/AP/dpa

© dpa-infocom GmbH

Die globale Verteilung der Corona-Impfstoffe war immer wieder Gegenstand von Debatten. Großbritanniens Premier fordert nun mehr Zusammenarbeit.

Bei seinem ersten Video-Gespräch als Vorsitzender der G7 will der britische Premierminister Boris Johnson die anderen Staats- und Regierungschefs zu engerer Zusammenarbeit bei der Verteilung von Corona-Impfstoffen aufrufen.

Gemeinsam solle ein neuer, globaler Ansatz verfolgt werden, um der «nationalistischen und spaltenden Politik» ein Ende zu setzen, die anfangs die Reaktion auf das Coronavirus beeinträchtigt habe, teilte die britische Regierung in der Nacht zum Sonntag in London mit.

Das Online-Treffen der G7 sei für den kommenden Freitag (19. Februar) geplant. Großbritannien hat in diesem Jahr den Vorsitz der Gruppe sieben führender Wirtschaftsmächte inne.

Johnson werde darauf hinweisen, dass der Schutz der eigenen Bürger nicht auf Kosten einer einheitlichen Reaktion erfolgen…