FC Bayern
Flick: „kann die sogenannten Experten nicht mehr hören“

Sehen Sie im Video: Flick verteidigt Fußball gegen Kritik an seinen Privilegien in der Pandemie

„Ich finde so langsam kann man die so genannten Experten gar nicht mehr hören, ja auch Herr Lauterbach, weil sie haben es ja gerade angesprochen, der hat immer zu irgendwas zu sagen, ja, immer ein Thema, wo er sich dann immer wieder meldet. Ich finde, die so genannten Experten und Politik sollten sich zusammensetzen und wirklich mal eine Strategie entwickeln, dass man auch mal irgendwann wieder Licht im Tunnel sieht, das ist aktuell zu wenig, finde ich, gerade für die Bevölkerung, für die Bürger, die nicht in der Situation sind wie wir Fußballer oder diese Sportler allgemein und wirklich auch mal gucken, dass man ja mal was Positives verkünden kann. Mir geht’s oftmals so, ich hab das Gefühl, dass jeder so aus der Situation möglichst seinen Profit schlagen kann – wie kann er bei der nächsten Wahl vielleicht den Punkt oder die Prozentpunkte mehr machen.“

Mehr

Bayern-Trainer Hansi Flick hat konkret Karl Lauterbach, aber auch die Bundesregierung kritisiert. Er warf Politikern vor, es gehe ihnen in der Pandemie um die Ergebnisse der nächsten Wahl.

#Themen