Wall Street
Dow Jones vor langem Wochenende kaum verändert

Ein Fußgänger geht an der New York Stock Exchange (NYSE) in der Wall Street vorbei. Foto: John Minchillo/AP/dpa/Archivbild

© dpa-infocom GmbH

Die nachlassenden Corona-Infektionszahlen und das anziehende Impftempo in den USA machen Hoffnung, die sich auch auf den Finanzmarkt positiv auswirkt. Vor dem «George Washington Day» bleibt die Lage an der New Yorker Börse jedoch ruhig.

Der Dow Jones hat sich am Freitag eine Auszeit gegönnt und kaum verändert geschlossen. Der breiter gefasste S&P 500 wie auch der technologielastige Nasdaq 100 legten hingegen leicht zu.

Die Anleger hätten sich vor dem langen Wochenende nicht allzuweit aus dem Fenster gelehnt, hieß es. Am kommenden Montag wird in New York anlässlich des «George Washington Day» nicht gehandelt.

Der Dow Jones Industrial, der tags zuvor noch ein weiteres Rekordhoch von 31 543 Punkten erklommen hatte, schloss am Freitag 0,09 Prozent höher bei 31 458,40 Zählern. Daraus resultierte für den US-Leitindex ein Wochengewinn von rund einem Prozent. Der S&P 500 endete 0,47 Prozent im Plus bei 3934,83 Punkten. Der Nasdaq 100 gewann 0,53 Prozent auf 13 807,70 Zähler.