Kritik von Böhmermann
„Diese Personalie stinkt“: Digitalexpertin der Bundesregierung wechselt zu Facebook

Die neue Facebook-Lobbyistin Julia Reuss ist seit 2019 offiziell mit Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) liiert

© Felix Hörhager/DPA / Picture Alliance

von Daniel Bakir

11.02.2021, 13:33 Uhr

Die Büroleiterin von Digitalstaatsekretärin Dorothee Bär, zugleich Lebensgefährtin von Verkehrsminister Andreas Scheuer, wechselt als Lobbyistin zu Facebook. Das sorgt für heftige Kritik – aus der Politik und von Jan Böhmermann.

Für Julia Reuss bedeutet der neue Job zweifellos einen lukrativen Karriereschritt. Die 37-Jährige war bisher Büroleiterin von Staatsministerin Dorothee Bär (CSU), die im Kanzleramt als Beauftragte der Bundesregierung für Digitalisierung fungiert. Nun wechselt Reuss direkt aus dem Kanzleramt als Lobbyistin zu Facebook. Als „Public Policy Director, Central Europe“ für den mächtigen Digitalkonzern dürften auf ihrem Gehaltszettel künftig ganz andere Zahlen auftauchen.

Öffentliche Glückwünsche zum neuen Job erhält Reuss, die pikanterweise auch noch die Lebensgefährtin von Verkehrsminister…