Militär-Übung
Simulation mit Schockeffekt: Putins Armee zerschlägt polnische Streitkräfte in nur fünf Tagen

in Übungen wie Zapad 2017 setzt der Kreml große Mengen an echten Truppen ein.

© Verteidigungsministerium Russland / PR

von Gernot Kramper

11.02.2021, 12:15 Uhr

Polens Militär simulierte einen Angriff aus dem Osten. Der Krieg verlief noch schlimmer als 1939, nach wenigen Tagen stand Warschau vor dem Fall.

In Polen sind Einzelheiten der Militärübung „Winter 20“ durchgesickert. Nun steht das Land unter einem Schock. Simuliert wurde ein Überraschungsangriff aus dem Osten. Gemeint sind die russischen Streitkräfte. Auch wenn die Simulation kaum realistisch ist, das Ergebnis rührt an ein polnisches Trauma: den deutschen Blitzkrieg 1939.

An der Übung nahmen mehrere Tausend Offiziere teil. Es zeigte sich, dass die polnischen Streitkräfte der geballten Wucht Russlands nicht standhalten konnten. Simuliert wurde kein hybrider Krieg mit Demonstrationen und Aufständischen und auch keine begrenzte Provokation. Sondern ein „All-Out-Assault“, so wie es auch die Bundeswehr zur Zeit des Kalten Krieges probte. Russland trat…