Corona-Kurs der Kanzlerin
Angela Merkel will die Verantwortung für den Lockdown nicht alleine tragen

Sehen Sie im Video: Bundeskanzlerin Merkel rechtfertigt im Bundestag die neuen Corona-Maßnahmen.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) sagt am 11. Februar 2021 im Bundestag zu den neu beschlossenen Corona-Maßnahmen: „Alle Maßnahmen sind gemäß den Regeln unserer Demokratie beschlossen worden. Das macht es rechtmäßig. Aber ich weiß sehr wohl, als Demokratie sind wir auch verpflichtet, diese Einschränkung keinen Tag länger aufrechtzuerhalten als nötig und sie aufzuheben, wenn ihre Begründung entfällt. Und genau das ist das Ziel der Bundesregierung und ich weiß auch des ganzen Deutschen Bundestages. Bei meiner letzten Regierungserklärung hier vor Ihnen, es war am 26. November 2020, hatten wir Wochen dramatischen exponentiellen Wachstums der Infektionszahlen hinter uns. Dieses steile Wachstum haben wir schließlich beenden können. Aber noch bis in den Januar dieses Jahres hinein verbreitete sich das Virus viel zu schnell und viel zu unkontrolliert. Eine Folge, dessen bin ich sicher, von zögerlichem Vorgehen ausgangs des Sommers und im Herbst. Heute haben mehr als 80 Prozent aller Menschen in Pflegeheimen und weit über eine Million Menschen in Medizin und Pflege mindestens ihre erste Impfung bekommen. Das ist überaus wichtig und das bedeutet Schutz, wo er am allernötigsten gebraucht wird. Jede Woche, jeden Monat werden nun Millionen weiterer Impfdosen bringen und immer mehr Menschen werden diesen Schutz bekommen. Und bis zum Ende des Sommers jeder, der möchte. Dieses Ziel wollen wir angesichts der uns zugesagten Mengen an Impfstoffen – und zwar an Impfstoffen für schon zugelassenen Produzenten – auch erreichen. Ich vergesse keinen einzigen Tag, was die…