Nach Verurteilung von Nawalny
Maas für neue Russland-Sanktionen – gegen Aus für Pipeline

Bundesaußenminister Heiko Maas im Bundestag: «Was wie ein Auszug aus einem alten Agentenhandbuch klingt, das ist kurz gefasst nichts anderes als das Drehbuch, nach dem Moskau in den letzten Monaten agiert.» Foto: Gregor Bauernfeind/dpa

© dpa-infocom GmbH

Die Spannungen zwischen Deutschland und Russland nehmen immer weiter zu. Ein Ausweg ist nicht in Sicht. Außenminister Maas befürwortet weitere Sanktionen wegen des Falls Nawalny. Er zieht aber auch eine rote Linie für Strafmaßnahmen.

Bundesaußenminister Heiko Maas hat Russland mit weiteren Sanktionen im Zusammenhang mit der Inhaftierung des Kremlkritikers Alexej Nawalny gedroht, ein Ende der Gaspipeline Nord Stream 2 aber abgelehnt.

«Sanktionen müssen die richtigen treffen», sagte er am Mittwoch im Bundestag zur Begründung. «Und in diesem Fall sind das diejenigen, die verantwortlich sind für das repressive Vorgehen der Staatsmacht gegen ihre eigenen Bürgerinnen und Bürger und nicht Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer von fast 150 europäische Unternehmen – die meisten davon aus Deutschland.»

Maas wies außerdem darauf hin, welches…