Das Logistiklager von Amazon in Leipzig bleibt vorerst noch geschlossen, weil weiterhin große Schneemengen auf dem Dach des Gebäudes liegen. Die Mitarbeiter hatten auch am Mittwoch schneefrei. Die Frühschicht am Donnerstag habe ebenfalls noch frei, sagte Amazon-Sprecher Stephan Eichenseher. Am Donnerstag werde über das weitere Vorgehen entschieden. Am Montagabend waren die Mitarbeiter der Spätschicht wegen der Schneemassen nach Hause geschickt worden.

»Es besteht keine Einsturzgefahr, es ist eine reine Sicherheitsmaßnahme, bevor wir in die Nähe eines Maximalwertes für das Flachdach kommen«, sagte Eichenseher. Spezialisten seien auf dem mehr als 100.000 Quadratmeter großen Dach, um die Schneemassen mit Schiebern und Schaufeln zu entfernen.

Kundenbestellung wurden Amazon zufolge auf andere Logistikzentren umgeleitet. »Daher sind keine größeren Auswirkungen zu erwarten, einzelne Verzögerungen sind aber nicht auszuschließen«, sagte Eichenseher. Im Logistikzentrum Leipzig werden normalerweise täglich Tausende Pakete verschickt.

Icon: Der Spiegel