Verschärfung der Einreiseregeln
Deutscher Fruchthhandelsverband warnt: Frisches Obst und Gemüse könnten knapp werden

Rund 30 Prozent des importierten Obst und Gemüses stammen aus Spanien. Das könnte aufgrund der verschärften Einreiseregeln nun ein Problem werden.

© Jan Woitas / zb / DPA

Frisches Obst und Gemüse wird zum Großteil aus Spanien oder Portugal importiert. Durch verschärfte Einreiseregeln könnten die Lieferungen aber nun ins Stocken kommen.

Dieser Beitrag erschien zuerst an dieser Stelle auf RTL.de.

Wird wegen der Verschärfung der Einreiseregeln aus Hochrisikogebieten bei uns bald das frische Obst und Gemüse knapp? Der Deutsche Fruchthandelsverband befürchtet genau das. Innerhalb von wenigen Stunden seien die Einreisebedingungen auch für die Fahrer von Lebensmitteltransporten so verschärft worden, dass es kaum noch möglich sei, Obst und Gemüse zum Beispiel aus Spanien nach Deutschland zu importieren. Die Bundesregierung will mit der neuen Corona-Einreise-Verordnung verhindern, dass Virus-Mutationen eingeschleppt werden.

Transportfahrer bekommen Probleme an der deutschen Grenze