Kyuta Kumagai
Viel Training, viel Essen: 10-jähriger kämpft sich zum Sumo-Ringer hoch

Sehen Sie im Video: 10-jähriger Japaner arbeitet daran, Sumo-Ringer zu werden.

Er gilt als beeindruckendes Talent: Der 10-jährige Kyuta Kumagai, den man hier beim Sumo-Training in Tokio sieht. Mit 85 Kilo ist Kyuta meist doppelt so groß wie die anderen Kinder. Damit dominiert er souverän seine Altersklasse. Und muss gegen Gegner antreten, die manchmal fünf oder sechs Jahre älter sind als er. KYUTA KUMAGAI: „Es macht Spaß, Leute zu schlagen, die älter sind als man selbst.“ Erste Erfahrungen machte Kyuta im Kindergartenalter. Da hat ihn sein Vater bei einem Turnier angemeldet und sein Talent entdeckt. Seitdem investiert die Familie viel in ihr Kind. Und es wird fast jeden Tag trainiert, wie Vater Taisuke Kumagai bestätigt: TAISUKE KUMAGAI: „Natürlich trainiert er in diesen sechs Tagen nicht für 24 Stunden. Ich denke, er schafft es, sich Zeit für sich selbst zu nehmen. Und ich denke, er hat auch noch Zeit, mit seinen Freunden zu spielen. Ich denke nicht, dass es ‚zu viel Druck‘ ist.“ Und mit dem Training sowie der körperlichen und technischen Entwicklung kommt auch der Erfolg. Kyuta hat den Weltmeister-Titel in seiner Altersklasse der unter 10-Jährigen errungen. Und schlug dabei im vergangenen Jahr internationale Konkurrenten. Sein Trainer glaubt an ihn. Aber die Kraft zum Champion muss von innen kommen, wie der Coach betont. Und Shinichi Taira weiß, wovon er spricht. Denn er war selbst mal professioneller Sumoringer: SHINICHI TAIRA: „Im Moment erkennt man großes Talent. Er arbeitet hart und seine Eltern sind sehr engagiert. Ich denke, das ist der Grund, warum er den nationalen Wettbewerb gewonnen hat. Entscheidend ist nicht, dass ich zu ihm sage ‚werde ein Yokozuna‘, sondern es…