Bundesliga
Bayern-Jäger patzen: Leipzig verliert in Mainz – Labbadia mit Hertha in Not

Herthas Niklas Stark im Duell um den Ball mit Milot Rashica von Werder Bremen. Am Ende kassieren die Berliner eine 4:1-Klatsche.

© Maja Hitij / Getty Images

Der FC Bayern kann den Vorsprung zum Start in die zweite Saisonhälfte deutlich ausbauen – denn sowohl Leipzig als auch Leverkusen patzen. Während es für Herthas Trainer eng wird, ist Eintracht Frankfurt in Torlaune.

Bayern Münchens Verfolger haben zum Rückrundenauftakt in der Fußball-Bundesliga kräftig geschwächelt. Der Tabellenzweite RB Leipzig (35 Punkte) kassierte beim Liga-Vorletzten 1. FSV Mainz 05 eine 2:3 (2:2)-Pleite und verpasste es damit, bis auf einen Punkt an die Bayern (39) ran zu kommen, die erst am Sonntag dran sind – bei Schlusslicht FC Schalke 04.

Auch Bayer 04 Leverkusen (32) auf Rang drei strauchelte. Im Werksduell verloren die Leverkusener mit 0:1 (0:1) daheim gegen den VfL Wolfsburg (32), der vorerst auf Platz vier kletterte vor Borussia Mönchengladbach (31). Die Mannschaft von Trainer Marco Rose hatte Freitagabend Borussia Dortmund (7./29) 4:2 zum Auftakt des 18. Spieltags bezwungen.

Hertha verliert gegen Bremen, Leipzig…