Lückenlos
Sonnenaktivität vor mehr als 1000 Jahren rekonstruiert

Aufnahmen der Sonne in einem Aktivitätsminimum (links, Oktober 2019) und bei einem Aktivitätsmaximum (rechts, April 2014). Foto: Joy Ng/NASA’s Solar Dynamics Observatory/dpa

© dpa-infocom GmbH

Besondere Aktivitäten auf der Sonnenoberfläche haben auch Auswirkungen bis auf unseren Planeten. Anhand von Baumringen können Forscher nun die Entwicklung mehr als 1000 Jahre zurückverfolgen – und erhoffen sich damit einen Blick in die Zukunft.

Die Aktivität der Sonne lässt sich Wissenschaftlern zufolge bis ins Jahr 969 lückenlos rekonstruieren. Das sei einem internationalen Team mit Beteiligung von Göttinger Forschern durch Messungen von radioaktivem Kohlenstoff in Baumringen gelungen, teilte das Max-Planck-Institut für Sonnensystemforschung (MPS) in Göttingen mit.

Die Vergangenheit möglichst genau und einen langen Zeitraum zu kennen, helfe nicht nur dabei, die innere Dynamik des Sterns besser zu verstehen. «Es erlaubt uns auch besser abzuschätzen, wie sich die Sonne in Zukunft verhalten könnte», sagte MPS-Forscher Sami Solanki.

Um die Sonnenaktivität über ein Jahrtausend mit einer extrem guten zeitlichen Auflösung von nur einem…