US-Politik
Parler: Die Lieblings-App der Trump-Fans ist zurück – mit Unterstützung aus Russland

Parler hatte seinen Durchbruch auf dem Smartphone geschafft

© Jaap Arriens/ / Picture Alliance

von Malte Mansholt
19.01.2021, 13:39 Uhr

Nach dem Sturm auf das Kapitol wurde die Chat-App Parler von den US-Partnern fallen gelassen wie eine heiße Kartoffel. Nun ist der Dienst wieder online, zumindest teilweise.

Auf einmal ging es ganz schnell. Obwohl seit Monaten bekannt war, dass bei Parler Hetze, Hass und Gewaltfantasien an der Tagesordnung waren, war es der Sturm auf das Kapitol, der das Fass zum Überlaufen brachte: Weil quasi alle Partner absprangen, ging Parler letzten Montag auf einen Schlag offline. Jetzt ist das Lieblings-Forum der Trump-Anhänger wieder da, mit nicht geringen Unterschieden.

Seit gestern zeigt die Webseite des für seine rechtsextremen Inhalte bekannten Dienstes wieder vereinzelte Posts, der erste stammt von CEO John Matze. „Hey, ist dieses Ding eingeschaltet?“, feixte er in seinem ersten Post nach dem Neustart. Seit dem sind wenige neue Posts hinzugekommen, unter anderem ein Interview, in dem Matze sich optimistisch gibt, eine…