Seine einzige Konstante
Trennung von Management: Alexander Zverev setzt wieder auf seine Familie

Alexander Zverev bei den French Open 2020. Wegen der Coronakrise musste das Grand-Slam-Turnier ohne Zuschauer stattfinden.

© Anne-Christine Poujoulat / AFP

von Annkristin Engelbrecht
18.01.2021, 16:52 Uhr

Erst vor wenigen Tagen machte Alexander Zverev die Trennung von Trainer David Ferrer offiziell, nun verkündet er das Ende der Zusammenarbeit mit Roger Federers Agentur „Team 8“. Jetzt ist seine Familie an der Reihe. Mal wieder.

„Ich habe mich dazu entschieden, zurück zu den Wurzeln zu gehen und mich von meiner Familie beim Coaching und von meinem Bruder Mischa und Sergej Bubka beim Management unterstützen zu lassen“, schreibt Alexander Zverev auf Instagram. Von nun an solle seine Familie wieder eine größere Rolle in seiner Karriere spielen, das sehe die Agentur „Team 8“ genauso, heißt es in dem Statement weiter. 

Alexander Zverev und seine gescheiterten Trainer-Beziehungen

Erst 2019 unterschrieb der deutsche Tennisprofi bei „Team 8“, zuvor wurde er von Patricio Apey beraten, mit dem er sich allerdings nach der Trennung bis Dezember des…