Studien 
Schutz nach Corona-Infektion könnte monatelang halten

Eine Corona-Infektion könnte neuen Studien zufolge monatelang vor einer Neuansteckung mit dem Virus schützen. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa

© dpa-infocom GmbH

Wie lange bin ich nach überstandener Erkrankung mit dem Coronavirus immun? Neue Forschungen legen nahe, dass der Körper für mehrere Monate geschützt sein könnte. Doch zu vielen wichtigen Fragen gibt es noch keine Antwort.

Eine Corona-Infektion könnte neuen Studien zufolge monatelang vor einer Neuansteckung mit dem Virus schützen.

Forscher aus den USA etwa konnten auch mehr als ein halbes Jahr nach einer Infektion Antikörper gegen einen wichtigen Virus-Baustein – das sogenannte Spike-Protein – im Blut nachweisen, wie sie im Fachblatt «Science» schreiben. Eine Studie aus England kommt zu dem Schluss, dass eine Covid-Erkrankung mindestens fünf Monate lang einen gewissen Schutz bietet. Allerdings weisen die Forscher darauf hin, dass auch immune Menschen das Virus übertragen könnten.

Studien zur Immunität über längere Zeiträume sind bislang nicht möglich, da es da Virus noch gar nicht so lange gibt.