Urteil rechtskräftig
Gericht bestätigt Haftstrafe für Südkoreas Ex-Präsidentin

Park Geun Hye, ehemalige südkoreanische Präsidentin, kommt 2017 zu einer Anhörung im Seoul Central District Court. Foto: Ahn Young-Joon/AP/dpa

© dpa-infocom GmbH

Der Korruptionsskandal um die frühere südkoreanische Präsidentin Park Geun Hye hatte das Land tief erschüttert. Park wurde zu einer langen Haftstrafe verurteilt, doch wurde das Verfahren wiederaufgenommenen. Jetzt kommt der Prozess zu einem Ende.

Sechs Monate nach der Verurteilung der früheren südkoreanischen Präsidentin Park Geun Hye zu 20 Jahren Haft wegen Korruption und anderer Verbrechen ist das Urteil rechtskräftig.

Das Oberste Gericht des Landes verwarf am Donnerstag eigenen Angaben zufolge die von der Staatsanwaltschaft eingelegten Rechtsmittel gegen das Urteil in dem wiederaufgenommenen Verfahren gegen Park vom vergangenen Juli. Auch bestätigte das Gericht eine Geldstrafe in Höhe von 18 Milliarden Won (13,5 Millionen Euro). Mit dem jetzigen Urteil ist der konkrete Prozess gegen die 68-jährige Park abgeschlossen.

Die konservative Politikerin war während ihrer Regierungszeit in einen massiven Skandal verwickelt, der das Land tief erschüttert und…