Misslungener Witz
Rassismus-Vorwurf und Semsrott-Rücktritt: „Die Partei“-Chef Sonneborn bedauert T-Shirt-Aufdruck

Wegen des Streits über einen T-Shirt-Aufdruck geriet Martin Sonneborn in die Kritik

© Tobias Schwarz / AFP

Der „Die Partei“-Vorsitzende und Satiriker Martin Sonneborn reagierte auf die Kritik seines Parteikollegen Nico Semsrott. Der hatte am Mittwoch nach den erhobenen Rassismusvorwürfen gegen Sonneborn seinen Parteiaustritt angekündigt.

Der Europaabgeordnete Martin Sonneborn hat einen als rassistisch kritisierten Witz bedauert. Es sei ihm nicht bewusst gewesen, dass sich jemand durch den Aufdruck eines satirisch gemeinten T-Shirts rassistisch diskriminiert fühlen könnte, erklärte der Chef der Satirepartei „Die Partei“ auf Twitter. Ein Schriftzug auf dem T-Shirt hatte suggeriert, Asiaten könnten kein R aussprechen.

„Wenn ein Witz aber zu rassistischer Verletzung führt, statt Reflexionsanstöße zu geben oder zumindest ein befreiendes Lachen nach sich zu ziehen, dann ist es ein misslungener Witz. Es tut mir leid, dass Menschen durch die Reproduktion dieser Stereotype verletzt wurden.“

Sonneborn bittet um Entschuldigung

Wegen des Streits…