Plus bei E-Autos
VW-Konzern liefert 2020 spürbar weniger aus

Die Corona-Krise hat den Verkäufen des Volkswagen-Konzerns 2020 – außer bei E-Fahrzeugen einen kräftigen Dämpfer verpasst. Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa

© dpa-infocom GmbH

Die Zahlen der meisten Einzelmarken lagen schon vor, jetzt zieht Volkswagen auch die Verkaufsbilanz 2020 für den ganzen Konzern. Wegen der Pandemie-Folgen im Autogeschäft sieht es insgesamt düster aus. Hoffnung macht die Nachfrage nach Elektro- und Hybridfahrzeugen.

Die Corona-Krise hat den Verkäufen des Volkswagen-Konzerns im vergangenen Jahr einen kräftigen Dämpfer verpasst – bei E-Fahrzeugen geht es aber voran.

Insgesamt sanken die Auslieferungen der weltgrößten Autogruppe um 15,2 Prozent auf rund 9,3 Millionen Fahrzeuge. Dies teilte VW am Mittwoch mit, nachdem die Kernmarke und einzelne Töchter schon Einzelheiten bekanntgegeben hatten. Deutliche Zuwächse gab es bei Autos mit alternativen Antrieben: Für reine Elektrofahrzeuge meldete der Konzern 2020 mehr als eine Verdreifachung auf knapp 232.000 Stück, bei Plug-in-Hybriden eine Steigerung um 175 Prozent auf über 190.000 Exemplare.

In der Summe machte der Nachfragerückgang den Wolfsburgern…