Kolumne

Hier spricht der Boomer
Lockdown in Deutschland: Ich will nicht bis Ostern eingesperrt werden!

Berlin: An einem Imbiss am Ferienpark Rübezahl am Müggelsee stehen Stühle und Tische, die mit Absperrband umwickelt sind. Kleines Bild: Frank Schmiechen, Gastautor des stern.

© Kira Hofmann / DPA

Es gibt deutliche Anzeichen dafür, dass der Lockdown in Deutschland bis April verlängert wird. Das ist der sichere Weg in den wirtschaftlichen und psychischen Abgrund, meint unser Gastautor. Dabei gäbe es Alternativen. 

Von Frank Schmiechen

Ich bin ein guter Bürger. Und ein guter Demokrat. Ich gehe wählen, zahle brav Steuern, halte mich an die Beschlüsse und Regeln, die unsere gewählten Regierungen und Politiker aufstellen. Bis jetzt habe ich mich an alle Corona-Regeln gehalten. Und ich hoffe, dass ich das irgendwie auch in den kommenden Wochen und Monaten hinbekomme. Aber ich habe Angst: Ich will nicht bis Ostern eingesperrt werden! Ich kann nicht mehr. 

Der Lockdown wird mir jeden Tag als alternativlose Maßnahme gegen Corona verkauft. So sollen Infektionen minimiert und noch mehr Opfer vermieden werden. Der Lockdown ist sicher. Ja. Der sichere Weg in den wirtschaftlichen und psychischen Abgrund.