Liveblog

Regierungserklärung zur Impfpolitik
Spahn: Aufklärung statt Impfpflicht für Pflegekräfte – „Ich habe mein Wort gegeben“

Sehen Sie im Video: Jens Spahn erwartet Corona-Impfungen für alle Impfwilligen bis zum Sommer.

Jens Spahn (CDU), Bundesgesundheitsminister, sagt am 11. Januar 2020: „Es wird Woche für Woche, Monat zu Monat mehr Impfstoff zur Verfügung stehen. Da bin ich schon sehr zuversichtlich. Wenn die Deutschen doch auch was können, dann Organisieren von Prozessen, Abläufen, Logistik, dass wir diese größte Impfkampagne unserer Geschichte auch gut hinbekommen werden. Die Frage, wann ist genug Impfstoff da? Wenn es noch die ein, zwei weiteren Zulassungen gibt, die wir, Stand heute, erwarten dürfen in den nächsten Wochen, die sind ja in der Prüfung, dann werden wir im Sommer allen Deutschen ein Impfangebot machen können, die geimpft werden wollen. Da bin ich, Stand heute, sehr, sehr optimistisch. Erste Zwischenetappe ist aber jetzt eben in den Pflegeheimen bis Mitte Februar alle zu impfen. Das tatsächliche Ziel dieser Kampagne ist natürlich die sogenannte Herdenimmunität und die werden wir Richtung Sommer erreichen. Wann keine Maske mehr tragen, wann kein Abstand mehr – da möchte ich jetzt ehrlicherweise mich nicht festlegen. Im Zweifel, ich glaube, so geht’s den meisten, lieber zwei Wochen zu viel Maske getragen als zu wenig, aber dafür gemeinsam rausgekommen aus dieser Situation.“

Mehr

Im Kampf gegen die Corona-Pandemie hat Gesundheitsminister Jens Spahn einer Impfpflicht erneut eine Absage erteilt. In seiner Regierungserklärung am Mittwoch muss sich Spahn auch gegen die…