Rückrufe und Produktwarnungen
Brandgefahr: VW ruft vorsorglich kleine Zahl von Elektro-Ups zurück

Volkswagen informiert über einen Rückruf des VW-Up-Modells (Symbolbild)

© picture alliance / PIXSELL | Slavko Midzor

Rückruf von Babynahrung bei Edeka +++ Hand- und Flächendesinfektionsmittel zurückgerufen +++ Aktuelle Rückrufe und Produktwarnungen.

12. Januar: VW ruft vorsorglich kleine Zahl von Elektro-Ups zurück

Volkswagen ruft wegen Brandgefahr an den Batteriezellen eine geringe Zahl von Exemplaren des Elektro-Kleinwagens Up zurück. Bisher seien keinerlei Zwischenfälle bekannt, man habe sich aber vorsorglich zu der Aktion entschlossen, hieß es am Freitag aus Wolfsburg. Laut Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) geht es um 122 Autos, die im vergangenen Jahr gebaut wurden – darunter sind nach jetzigem Stand 81 betroffene E-Ups in Deutschland.

Das KBA überwacht den Rückruf. Es könnten „aufgrund einer Vorschädigung der Batteriezellen“ Kurzschlüsse oder Brände auftreten, so die Behörde. Volkswagen kündigte an, die Batterien der überprüften Fahrzeuge – hergestellt im Mai und Juni 2020 – auszuwechseln.

„Im Zusammenhang mit der…