Der frühere finnische Ministerpräsident und heutige Parlamentsabgeordnete Juha Sipilä ist nach eigenen Angaben in Helsinki von einer unbekannten Person mit Fäusten attackiert worden. Wie der Politiker der liberalen Zentrumspartei am Dienstag dem Sender MTV3 sagte, ereignete sich der Vorfall bereits am vergangenen Donnerstag auf offener Straße in der Nähe des Parlaments.

Ob er verletzt wurde, wollte er nicht sagen. Medienberichten zufolge erlitt er einige blaue Flecke. Wie der Rundfunksender Yle berichtet, ermittelt nun die Polizei. Das Motiv für die Attacke ist unklar.

Die amtierende Regierungschefin Sanna Marin verurteilte den Vorfall. »Ein gewalttätiger Angriff gegen einen Abgeordneten verletzt sowohl den Einzelnen als auch den gesamten Reichstag«, schrieb sie auf Twitter.

Sipilä war von Mitte 2015 bis zur Mitte 2019 Ministerpräsident von Finnland gewesen. Nach der Parlamentswahl 2019 hatte zunächst der Sozialdemokrat Antti Rinne das nördliche EU-Land als Nachfolger Sipiläs regiert, später folgte auf Rinne die Sozialdemokratin Marin.

Icon: Der Spiegel