Telefonat mit Republikaner
Bei Anruf Trump: Wenn sogar „mein Kevin“ mit dem Präsidenten bricht

Sucht das Gespräch: der scheidende US-Präsident Donald Trump

© Tia DUFOUR / The White House / AFP

Ist Donald Trump in der Leitung, bekommt sein Gesprächspartner oft Ungeheuerliches zu hören. Nun soll ausgerechnet ein bislang eifriger Unterstützer des Präsidenten zur Generalkritik ausgeholt haben.

Nach einem Telefonat mit Donald Trump ist man immer schlauer. Man erfährt zum Beispiel…

Zumindest Trump weiß den fragwürdigen Austausch zu schätzen, scheint es. Er bezeichnet selbst Telefonate als „perfekt“, die zu einem Amtsenthebungsverfahren gegen ihn geführt haben. Gerade versuchen die Demokraten im Repräsentantenhaus ein zweites Mal, ihn abzusetzen. Sie werfen dem scheidenden Präsidenten Anstiftung zum Aufruhr vor, nachdem ein wütender Mob wohl auf sein Geheiß das Kapitol in Washington gestürmt hat. Aber auch davon will Trump nichts wissen, wie nun ein neues Telefonat belegen soll.