Niedrige Impfbereitschaft
Schutz für Alten- und Pflegeheime: Söder bringt Impfpflicht für Pflegekräfte ins Spiel

Markus Söder (CSU), Ministerpräsident von Bayern und CSU-Vorsitzender

© Michael Kappeler/dpa-Pool / DPA

Bisher wurde bei den Corona-Impfungen in Deutschland auf Freiwilligkeit gesetzt. Nun bringt Bayerns Ministerpräsident Söder eine Impfpflicht für Pflegekräfte ins Gespräch. Man müsse überlegen, in Alten- und Pflegeheimen den Schutz zu erhöhen.

Der bayerische Ministerpräsident Markus Söder (CSU) hat eine mögliche Impfpflicht für Pflegekräfte ins Spiel gebracht. Es gebe unter dem Pflegepersonal zu viele, die eine Impfung gegen das Coronavirus verweigerten, sagte Söder der „Süddeutschen Zeitung“. Deshalb solle der Deutsche Ethikrat Vorschläge machen, „ob und für welche Gruppen eine Impfpflicht denkbar wäre“. Gerade in den Pflegeheimen gehe es schließlich „um Leben und Tod“.

„Wir müssen uns überlegen, ob wir für die besonders hochsensiblen Bereiche, das sind die Alten- und Pflegeheime, den Schutz besonders erhöhen“, sagte Söder im ZDF-„Morgenmagazin“. Wenn man höre und lese, dass sich dort wenige Pflegekräfte impfen lassen wollten, müsse man darüber diskutieren.