Nach Sturm auf Kapitol
Legendärer NFL-Coach Belichick verzichtet auf hohe Auszeichnung durch Trump

Bill Belichick, Trainer der New England Patriots, hier beim Super Bowl 2019

© Mark Humphrey/AP/dpa

Der sechsfache Super-Bowl-Champion und Coach der New England Patriots, Bill Belichick, gilt als Freund und Unterstützer von Donald Trump. Eine Ehrung durch den US-Präsidenten lehnt er nun jedoch ab – und begründet dies mit großen Worten.

Der legendäre Football-Trainer Bill Belichick von den New England Patriots verzichtet auf die Auszeichnung mit der Freiheitsmedaille durch den scheidenden US-Präsidenten Donald Trump. Das geht aus einer am Montag (Ortszeit) verbreiteten Stellungnahme des 68-Jährigen hervor, die der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. Die „Presidential Medal of Freedom“ ist die höchste zivile Auszeichnung der USA. Trump wollte Belichick laut US-Medienberichten am Donnerstag ehren.

Belichick begründete seinen Verzicht auf die Auszeichnung mit dem Sturm auf das Kapitol. Nach den „tragischen Ereignissen der vergangenen Woche“ sei die Entscheidung getroffen worden, auf die geplante Ehrung zu verzichten, schrieb Belichick, der als Freund Trumps gilt und ihn im Wahlkampf 2016 durch einen Brief unterstützte.