Social-Media-App
Bei Trump-Anhängern beliebte App Parler vom Netz

Auf einem Handy wird die Webseite der Social Media Plattform Parler angezeigt. Foto: Christophe Gateau/dpa

© dpa-infocom GmbH

Die Twitter-Alternative Parler gilt als weitgehend unreguliert, was die Verbreitung von Hass und Hetze angeht. Unter Fans von Donald Trump ist das Netzwerk äußerst beliebt – aber fliegt nun von immer mehr Smartphone-Betriebssystemen.

Der scheidende US-Präsident Donald Trump verliert nach Twitter und Facebook eine weitere Plattform für die direkte Kommunikation mit seinen Anhängern.

Der Online-Dienst Parler war am Montag nicht mehr erreichbar, nachdem Amazon als technischer Dienstleister die Zusammenarbeit eingestellt hatte. Der weltgrößte Online-Händler ist auch ein führender Anbieter von Infrastruktur im Netz, auf die viele Start-ups und etablierte Unternehmen zurückgreifen. Parler verklagte am Montag Amazon wegen der abrupten Kündigung.

Parler bezeichnete sich als auf Redefreiheit fokussierte Online-Plattform. In der Realität war es eine Art Twitter, wo alles erlaubt ist. Die noch verhältnismäßig kleine Plattform verzichtete weitgehend auf Regulierung von Inhalten und unternahm damit auch wenig gegen…