Plus im November
Maschinenbau erhält erstmals wieder mehr Aufträge

Ein Mitarbeiter eines Unternehmen im Bereich Maschinenbau schneidet mit einem Trennschleifer korrodierte Metallteile aus dem Träger eines Wagenkastens einer S-Bahn. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa

© dpa-infocom GmbH

Kleiner Hoffnungsschimmer am Ende des Tunnels für die exportabhängige Schlüsselindustrie? Die Auftragslage im Maschinenbau legt nach Monaten des Corona-bedingten Einbruchs wieder leicht zu.

Deutschlands Maschinenbauer haben im November 2020 erstmals seit Beginn des vergangenen Jahres Auftragszuwächse aus dem In- und dem Ausland verbucht.

Die Bestellungen legten bereinigt um Preiserhöhungen (real) um 5 Prozent im Vergleich zum Vorjahreswert zu, wie der Branchenverband VDMA am Montag in Frankfurt mitteilte.

«Das Ergebnis ist erfreulich, selbst wenn dazu die schwache Vorjahresbasis einen großen Beitrag leistet», analysierte VDMA-Chefvolkswirt Ralph Wiechers.

Jetzt komme es darauf an, ob sich der positive Trend der vergangenen Monate fortsetzen könne. «Denn vor Rückschlägen ist der Maschinen- und…