Nach Sturm auf US-Kapitol
Kubicki: Reichstagsgebäude ausreichend geschützt

Bei einer Kundgebung gegen die Corona-Maßnahmen am Reichstagsgebäude im vergangenen August waren zahlreiche Reichsflaggen zu sehen. Foto: Achille Abboud/NurPhoto/dpa

© dpa-infocom GmbH

Nach dem gewaltsamen Sturm auf das US-Kapitol hat Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble dafür gesorgt, dass der Reichstag von der Polizeibesser bewacht wird.

Bundestagsvizepräsident Wolfgang Kubicki hält das Reichstagsgebäude in Berlin für ausreichend geschützt. «Was auf dem Kapitol passiert ist, ist im Reichstag unmöglich», sagte der FDP-Politiker der «Berliner Zeitung» (Montag).

«Wir haben hier ein System, das es in Washington nicht gibt. Wir haben ein Lockdown-System. Bei uns werden mit einer Schaltung alle Zugänge zum Deutschen Bundestag verriegelt. Die Glasscheiben sind Panzerglas. Das geht rasend schnell. Niemand kommt rein und niemand raus.»

Als Reaktion auf den Sturm auf das US-Kapitol in Washington hat die Berliner Polizei ihre Präsenz zum Schutz des Bundestages erhöht. Parlamentspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) erläuterte den Bundestagsabgeordneten in einem Schreiben, das der «Bild am Sonntag» vorliegt: «Die…