Sarkastischer Tweet
Greta Thunberg verspottet Boris Johnson für dessen „grüne Revolution“

Greta Thunbergs Tweet zum Thema Pestizide löste zahlreiche regierungskritische Reaktionen aus

© Kay Nietfeld / DPA

Greta Thunberg hat Boris Johnsons Versprechen einer „grünen Revolution“ als Unsinn bezeichnet, nachdem die britische Regierung den Einsatz eines Pestizids zur Tötung von Bienen genehmigt hatte.

Der britische Premierminister Boris Johnson hatte sich und seine Regierung vergangene Woche als Vorkämpfer zur Ökologisierung der Weltwirtschaft präsentiert und beispielsweise versprochen, die Treibhausgasemissionen erheblich zu senken. Dies nahm die „Fridays for Future“-Aktivistin Greta Thunberg zum Anlass, sich über Boris Johnson lustig zu machen.

Einige Mitglieder der Johnson-Regierung behaupteten, dass der Austritt Großbritanniens aus der EU es ihnen ermögliche, die Umwelt in den Mittelpunkt der Agrar- und Lebensmittelpolitik zu stellen. Der regierungsintern für den Brexit zuständige Vize-Premierminister Michael Gove sagte beispielsweise: „Das wichtigste öffentliche Gut, in das wir investieren werden, ist die Verbesserung der Umwelt“, wie die in Großbritannien erscheinende „Daily Mail“ auf ihrer Website berichtete.

Greta Thunberg stellt…