Raphael Warnock und Jon Ossoff
Der Journalist und der Pastor: Zwei Sieger für die amerikanische Demokratie

Begrüßung in Zeiten von Corona: Die beiden Demokraten Jon Ossoff (L) and Raphael Warnock (R) kandierten erfolgreich für den Senat.

© Jim Watson / AFP

von Till Bartels
08.01.2021, 17:02 Uhr

Durch die Erstürmung des Kapitols ging die Meldung fast unter: Die Bürger Georgias haben Raphael Warnock und Jon Ossoff in den Senat gewählt. Beide repräsentieren Minderheiten, die unter Trump scharf attackiert wurden. Wer sind die neuen Senatoren?

Der eine ist Afroamerikaner, der andere Jude. Raphael Warnock und Jon Ossoff. Beide Demokraten haben sich am Dienstag bei den Nachwahlen gegen die republikanischen Senatoren durchsetzen können. Und das ausgerechnet in Georgia, einem der konservativen Südstaaten.

Zwar war ihr Vorsprung nur knapp, aber sie sind die Sieger. Wie heißt es in den USA so schön: The winner takes it all. Der Baptistenpastor Warnock erreichte 50,9 Prozent, der Journalist Ossoff vereinigte 50,5 Prozent der Stimmen für sich.