Fragen & Antworten

Lockdown verlängert und verschärft
Eingeschränkte Bewegungsfreiheit in Corona-Hotspots – das steckt dahinter

Lockdown verlängert und verschärft: Sehen Sie hier die Pressekonferenz in voller Länge.

Mehr

Dass der Lockdown angesichts viel zu hoher Infektionszahlen über den 10. Januar hinaus verlängert wird, dürfte niemanden überraschen. Besonders eine Maßnahme aber sorgt für Aufsehen.

Sachsen hat es vorgemacht, andere Länder ziehen jetzt nach. Wer in einem Corona-Hotspot wohnt, muss noch weitergehende Einschränkungen seiner Bewegungsfreiheit hinnehmen. Der Radius soll auf 15 Kilometer begrenzt werden.

Warum wollen Bund und Länder die Corona-Maßnahmen verschärfen?

Wissenschaft und Politik wollen die sogenannte 7-Tage-Inzidenz auf unter 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner senken. Der Wert bildet ab, wie viele Menschen sich binnen sieben Tagen mit dem Coronavirus infiziert haben. Nach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) lagen am Dienstag nur 21 von insgesamt 401 Stadt- und Landkreisen unterhalb der gewünschten Grenze von 50 Neuinfektionen. 68 Kreise wiesen gar eine Inzidenz von mehr als 200 auf. Hier soll die Bewegungsfreiheit drastischer als bisher begrenzt werden.

Was genau sehen die…