Umstritten
Jahrhundertprojekt Fehmarnbeltquerung vor Baustart

Baumaschinen heben einen Entwässerungsgraben auf dem zukünftigen Baugelände aus. Foto: Markus Scholz/dpa

© dpa-infocom GmbH

Das Bundesverwaltungsgericht hat grünes Licht für den Ostseetunnel zwischen Deutschland und Dänemark gegeben. In Dänemark laufen die Bauarbeiten bereits. Jetzt soll es auch in Schleswig-Holstein losgehen. Doch eine weitere Klage droht.

Jahrhundertbauwerk, Meilenstein, ökologische Katastrophe – für den geplanten Fehmarnbelttunnel gab es schon viele Bezeichnungen. Bald sollen die Bauarbeiten eines der größten Infrastrukturprojekte Europas auf der deutschen Seite beginnen, sagte Denise Juchem von der Projektgesellschaft Femern A/S.

Am 3. November hatte das Bundesverwaltungsgericht alle Klagen gegen die umstrittene Verbindung zwischen Deutschland und Dänemark abgewiesen. Die Aushubarbeiten für den eigentlichen Tunnel sollen im Sommer 2021 beginnen.

Naturschützer hadern allerdings mit dem Urteil des Bundesverwaltungsgerichts. Sie halten die Pläne aus Gründen des Klimaschutzes für anachronistisch und erwägen eine Klage beim Bundesverfassungsgericht.