Udo Siebzehnrübl, der insgesamt fünf Intersport-Filialen in Oberbayern betreibt, will sich über die Lockdown-Vorgaben hinwegsetzen und am 11. Januar all seine Läden wieder öffnen. Seine Ankündigung sorgt für Aufsehen. Eine Anwältin erklärt, was das für den Sportladen-Betreiber bedeuten könnte.

Udo Siebzehnrübl, der insgesamt fünf Intersport-Filialen in Oberbayern betreibt, will sich über die Lockdown-Vorgaben hinwegsetzen und am 11. Januar all seine Läden wieder öffnen. Seine Ankündigung sorgt für Aufsehen. Eine Anwältin erklärt, was das für den Sportladen-Betreiber bedeuten könnte.