«Corona-Impfweltmeister»
Israel hat eine Million Bürger gegen das Coronavirus geimpft

Ein Mann erhält einen Pfizer Impfstoff gegen das Coronavirus im Soroka-Krankenhaus im israelischen Be’er Scheva. Foto: Tsafrir Abayov/AP/dpa

© dpa-infocom GmbH

In Israel herrscht schon der dritte Teil-Lockdown, gleichzeitig schnellen die Corona-Zahlen wieder in die Höhe. Im Wettlauf mit dem Coronavirus impft das kleine Land seine Bürger nun schneller als jedes andere. Rund eine Million Bürger bekamen den ersten Pieks.

Weniger als zwei Wochen nach dem Beginn einer Impfkampagne im Rekord-Tempo hat Israel schon eine Million seiner Bürger gegen das Coronavirus geimpft.

Regierungschef Benjamin Netanjahu und Gesundheitsminister Juli Edelstein würdigten am Freitag den millionsten Impfling in der arabischen Ortschaft Umm el Fahm im Norden des Landes. Israel hat damit schon mehr als zehn Prozent seines Bevölkerung geimpft – das Land hat fast 9,3 Millionen Einwohner. Netanjahu sagte, sein Ziel sei es, 5,5 Millionen Geimpfte zu erreichen, um die Pandemie zu stoppen.

Allein am Donnerstag wurden in Israel nach Angaben des Gesundheitsministeriums rund 153 400 Menschen geimpft. Mehr als 40 Prozent der über 60-Jährigen im…