Zeitweilig bei 19.918 Dollar
Bitcoin steigt erneut auf Rekordhoch – und stürzt wieder ab

Erst am Montag hatte die Digitalwährung Bitcoin ihr Rekordhoch aus dem Jahr 2017 übersprungen. Foto: Ina Fassbender/dpa

© dpa-infocom GmbH

Wer in Bitcoin investiert, sollte starke Nerven haben. Nach dem Allzeit-Hoch im Jahr 2017 klettert die Kryptowährung in diesen Tagen auf neue Rekorde. Doch dann machen Anleger wieder Kasse. So bleibt der Kurs noch immer unter einer wichtigen Schwelle.

Die Hoffnung vieler Bitcoin-Fans auf eine stetigere Kursentwicklung hat sich zunächst nicht bewahrheitet. Im Gegenteil: Nachdem die dem Marktvolumen nach größte Digitalwährung am Dienstagvormittag erneut ein Rekordhoch markiert hatte, brach sie am Nachmittag ein.

Dabei sah es am Morgen zunächst so aus, als könnte die Kryptowährung erstmals die Marke von 20.000 US-Dollar übersteigen. Mit 19.918 Dollar wurde auf der Handelsplattform Bitstamp zwischenzeitlich ein Rekordhoch markiert. Am frühen Nachmittag stürzte der Kurs aber bis auf 18.100 Dollar ab.

Erst am Montag hatte die rund eine Dekade alte Internetwährung ihr Rekordhoch aus dem Jahr 2017 übersprungen. Unter Optimisten hatte dies Hoffnungen geweckt, der Kursanstieg…