Pressestimmen

Löw bleibt Fußball-Bundestrainer
„Die Entscheidung ist trotz der unbestrittenen Verdienste von Jogi Löw ein Armutszeugnis“

„Kein Job auf Lebenszeit“: Joachim Löw bleibt dennoch Bundestrainer

© Christian Charisius / DPA

Die Kommentare zur Entscheidung des DFB, Joachim Löw als Bundestrainer im Amt zu lassen, sind gespalten. Viele halten sie für richtig und sehen die EM 2021 als Bewährungsprobe. Andere werfen dem Verband Mutlosigkeit vor. Die Presseschau.

„Spiegel“: „Alles, was Strahlkraft gehabt hätte, hätte nicht zur Verfügung gestanden: Kein Klopp, kein Tuchel, kein Nagelsmann, auch kein Flick. Das kann im nächsten Jahr schon anders aussehen. Eine Lösung mit einem international renommierten Coach aus dem Ausland traut man dem DFB ohnehin nicht zu. Was gar nicht unbedingt nur am Verband liegen muss, sondern mindestens genauso an den Beharrungskräften in der Öffentlichkeit. Die Entscheidung von heute ist keine des Aufbruchs. Es ist eine Entscheidung des Weiter so. Was der Witz an all dem ist: Vielleicht ist es am Ende sogar die richtige Entscheidung gewesen.“

„Kicker“: „Jede andere Entscheidung, als weiter auf Löw zu setzen, hätte zu diesem Zeitpunkt letztlich ohnehin überrascht und sich aktionistisch ausgenommen. Denn eine Niederlage, mag sie mit 0:6 gegen…